Höhenrettung

Die Rettungsaktivitäten sind in Laien- und professionelle Verfahren unterteilt. Die nicht fachliche Rettungsverfahren ermöglichen die Behandlung und Evakuierung der betroffenen Person im Rahmen der normalen Arbeit. Dennoch ist das Training ein integraler Bestandteil der Kurse für das Arbeiten in der Höhe und über freie Tiefe. Es ist jedoch immer kollegiale Hilfe. Professionelle Rettungsverfahren werden von staatlichen und privaten Institutionen (IZS, Unternehmen, Verbänden...) auf der Grundlage eines gültigen Mandats der staatlich benannten Behörde geschult und durchgeführt.

Die Retter werden entsprechend den Arbeitstätigkeiten und deren Einstufung speziell geschult und ausgerüstet.

Produkte rund um die Höhenrettung finden Sie hier:

Školení

Články

Sportovci